Kurzvorstellung: Marktgemeinde Oberschwarzach

Die Marktgemeinde Oberschwarzach liegt am süd-östlichen Rand des Landkreises Schweinfurt im bayerischen Regierungsb­ezirk Un­terfranken und grenzt unmittelbar an die Landkreise Kitzingen und Bamberg (Be­zirk Ober­­franken). Die Gemeinde ist der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Gerolzhofen angeschlossen.  

Die Lage an der Schnittstelle zwischen Main und Steigerwald schafft unterschiedliche Be­din­gungen, die sich in der Cha­rakteristik unserer Ortsteile mit ca. 1400 Einwoh­nern wiederfinden: Im land­­wirtschaftlich bevorzugten Stei­gerwaldvorland liegen die Orte Sie­gen­­dorf , Düttingsfeld und  Markt Oberschwarzach . Dessen Schloss Ober­­schwarzach zeugt von der his­torischen Be­deu­tung des Marktes, auch als Mittel­punkt für die umliegenden Ortsteile.  Die Orts­teile Mutzenroth,  Breit­bach, Kammerforst , Hand­­thal  und Wiebelsberg  reichen in die mit Wein be­stan­den­en Steil­­­­la­gen des Steigerwaldtraufs hinein.  Schönaich liegt direkt an der Steigerwaldhöhenstraße.

Die spannungsreiche Land­schaft ist Teil des Natur­parks Steigerwald und nicht zuletzt durch die Burgruine Stollburg und das Steigerwald-Zentrum 'Nachhaltigkeit erleben' bzw. den auf Bamberger Landkreisgebiet liegenden Baumwipfelpfad von überregionaler Strahlkraft und macht die gesamte Marktgemeinde auch  für Tourismus sehr at­trak­tiv.  Weiterlesen...

 

(Stand 17.10.2016)